Phase 2 – Gebäude

In der zweiten Phase werden die Gebäude auf den Grundstück errichtet. Dabei haben wir uns entschlossen, nur natürliche Baustoffe zu verwenden, allem voran wird Holz und Bambus sein.

Wir greifen hierfür auf das Wissen älter Menschen vor Ort zurück, wie auf natürliche Weise Gebäude errichten werden können. Mit der Kombination Bambus und Holz lassen sich sehr einfach, schnell und auch kostengünstig unsere Lernräume errichten.

Im ersten Stadium der Errichtung der Gebäude werden unteranderem noch eine Küche, ein überdachter Speisesaal im freien, ein Malort, eine WC-Anlage mit Duschen und ein Museum gebaut. Im Museum sammeln wir gemalte Bilder und Fotos als Erinnerung von den Kindern und den schönen Momenten im Hangout. Die Idee des Museums stammt aus dem Buch „The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben – John Strelecky“

Ein Fussball-, Volleyball- und Basketballfeld werden ebenfalls angelegt.

Dabei wird geachtet, dass alles nachhaltig passiert unter Mithilfe der einheimischen Menschen.


 

Ein erstes Gebäude wird aktuell auf dem Grundstück von Martin und Marie errichtet, für die Waisen- und Nachbarskinder.

In diesem Gebäude werden wir einen Computer-, Musik,- und Lernraum einrichten und im Obergeschoss wird Platz sein für Spiele und Kreatives Malen und Basteln.

  • ZIEL

110 000 EURO

  • ERHALTEN

10000 EURO

  • UNTERSTÜTZER

1

%